Penisring

Jeder Erwachsene hat die Begriffe Penisring oder auch Cockring wahrscheinlich schon einmal gehört. Doch was ist das überhaupt und kann dieses Toy vielleicht auch frischen Wind in dein Liebesleben bringen? Bei einem Penisring handelt es sich, wie man am Namen schon erkennen kann, um einen Ring, der über den Penis gestreift wird. Dieser kann aus verschiedenen Materialien wie zum Beispiel Silikon, Leder, Latex oder auch aus Metall gefertigt sein.

Penisring Anwendung – Was ist/ bringt ein Penisring?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein Penisring getragen werden kann. Je nach Größe, wird der Ring entweder bis zu den Hoden oder über diesen angelegt, so dass sich die Hoden ebenfalls innerhalb des Ringes befinden.

Die Gründe, einen Liebesring zu verwenden, können ganz unterschiedlich sein. So kann dieser einerseits nur zur Intensivierung des Liebesspiels dienen. Der Ring sorgt dafür, dass das Blut, welches sich im Schwellkörper befindet, nicht mehr abfließen kann. Somit kommt es zu einem sogenannten „Blutstau“ im Penis, der die Erektion nicht nur um ein vielfaches verstärkt, sondern auch verlängert. Durch das Verwenden eines Cockrings wird der Penis nämlich unempfindlicher. Das führt logischerweise zu einem viel längeren und natürlich auch intensiveren Liebespiel für alle beteiligten Personen. Durch das gestaute Blut kommt es auch zu dem optischen Effekt, dass der Penis größer wirkt. Wenn der Ring auch über den Hodensack gelegt wurde, bleiben diese während des Orgasmus in einer gehobenen Position. Das wiederum hat einen viel intensiveren Orgasmus zur Folge und wer möchte das nicht? Weiters kann das Tragen eines Penisringes die Lösung sein, wenn man unter erektiler Dysfunktion leidet. Häufig wird der Penisring daher auch von Ärzten empfohlen, wenn man an Impotenz leidet und ist in einem solchen Fall auf alle Fälle einen Versuch wert. Vielen hat dieses Sextoy so wieder zu einem erfüllenden und aufregenden Sexualleben verholfen.

Wie verwendet man einen Penisring?

Die Verwendung diese Sextoys kann am Anfang etwas kompliziert erscheinen. Mit ein bisschen Übung bekommt man es aber ganz schnell heraus. So wird der Penisring richtig angelegt: Wenn man sich für einen Penisring entschieden hat, der sowohl über den Penis, als auch über den Hoden gezogen wird, schiebt man diese zuerst nacheinander durch den Ring. Anschließend wird das Toy über den schlaffen, nicht erigierten Penis und über den gesamten Schaft geschoben. Hat man sich für eine kleinere Variante entschieden, schiebt man diesen einfach über die Eichel oder zieht ihn ebenfalls ganz nah zum Körper. Die Hoden befinden sich hierbei nicht im Ring. Das Anlegen kann alleine erfolgen, oder man lässt sich von seinem Partner/seiner Partnerin dabei helfen und es somit ins Liebesspiel miteinfließen. Auch Gleitgel kann eine große Hilfe beim Überstreifen sein.

Wie lange kann man den Ring tragen?

Hat man den Ring erstmals an der richtigen Stelle platziert, kann der Spaß auch schon losgehen. Wenn der Penis dann steif wird, sitzt der Ring natürlich sehr eng und das Blut wird, wie bereits erwähnt, am Zurückfließen gehindert. Es kann sogar passieren, dass der Penis noch hart bleibt, nachdem der Mann bereits gekommen ist. Das kann vor allem dann ein großer Vorteil sein, wenn die Sexualpartnerin vielleicht länger braucht, um einen Orgasmus zu haben. Was die Tragedauer eines Cockrings betrifft, gibt es keine genaue Empfehlung. Du solltest hier allerdings unbedingt auf deinen Körper hören und ihn nur solange tragen, wie es sich auch gut für dich anfühlt. Die ungefähre empfohlene Zeit, einen Penisring zu verwenden, beträgt 20- 30 Minuten und sollte nicht überschritten werden. Vor allem wenn Schmerzen auftreten, sollte er so schnell wie möglich entfernt werden. Es lässt sich allerdings sagen, dass die Größe und der Durchmesser des Cockrings beim Tragekomfort eine entscheidende Rolle spielen. Je Größer und Breiter dieser nämlich ist, umso leichter und angenehmer wird es sich für dich anfühlen. Logischerweise kann er somit auch umso länger anbehalten werden. Doch wie findet man die richtige Größe, ohne unendlich viele Modelle selbst auszuprobieren?

Berechne die Größe für einen Penisring

Generell sollte hier erwähnt werden, dass die Anwendung eines Penisrings aus medizinischer Sicht absolut unbedenklich ist und im Falle von Potenzproblemen auch immer wieder von Urologen empfohlen wird. Um die richtige Größe zu finden, die für einem selbst passt, gibt es eine Messmethode. Hierfür sollte zunächst der Umfang des Penis im erigierten Zustand an der Peniswurzel mithilfe eines Maßbandes abgemessen werden. Die Stelle, wo man abmisst, ist deshalb besonders wichtig, weil der Ring auch dort getragen werden soll und der Umfang an verschiedenen Stellen des Penis variieren kann. Dividiert man den Umfang anschließend mit 3,14 erhält man den Innenumfang eines geeigneten Ringes.

So reinigst du deinen Penisring

Nach der Verwendung des Penisrings sollte man, genau wie bei allen anderen Sextoys, unbedingt darauf achten, diesen anständig zu reinigen. Das kann man entweder mit einem speziellen Reinigungsmittel für Sextoys, wie man es in Fachgeschäften bekommt oder man verwendet ein ph-neutrales Duschgel und Wasser. Die gründliche Reinigung nach dem Verwenden ist nicht nur aus ästhetischen Gründen wichtig, sondern auch weil sich Bakterien und Keime auf den Lovetoys vermehren können und dies bei erneuter Verwendung zu Krankheiten führen kann.

Welche verschiedenen Arten von Penisringen gibt es?

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichsten Penisringen und einige möchte ich dir nun vorstellen.

Penisringe mit Vibration

Diese Modelle haben, wie man sich schon vorstellen kann, eine integrierte Vibrationsfunktion. Diese wird entweder mit einem Akku oder mit Batterien betrieben. Vor allem, der Partnerin kann dieses Sexspielzeug unglaubliche Lustmomente bescheren. Somit ist dieses Toy allen Paaren zu empfehlen, die bei der Verwendung eines Sextoys, beide auf ihre Kosten kommen wollen. Besonders spannend ist dabei, dass je nachdem, wie der Mann den Penisring trägt, entweder die Klitoris oder der Anus der Gespielin stimuliert werden kann. Die meisten Penisringe mit Vibrationsfunktion sind aus Silikon gefertigt und somit auch für den Mann sehr angenehm zu tragen.

Penisringe aus Metall

Der große Vorteil bei Penisringen aus Metall ist, dass sie besonders hygienisch sind. Das Material stellt jedoch auch einen gewissen Risikofaktor da, da dieser im Falle des Falles nicht leicht wieder abzubekommen ist und es so schon zu schlimme Verletzung gekommen ist. Deshalb ist die richtige Größe bei einem Liebesring aus Metall besonders wichtig. Dieser sollte jedoch generell nur von sehr erfahrenen Liebhabern von Penisringen verwendet werden und Urologen raten von diesen meist vollkommen ab.

Penisringe aus Leder

Ringe aus Leder stellen für viele Liebhaber von Sexspielzeugen einen speziellen optischen Reiz da. Das besondere an Cockringen aus Leder ist außerdem, dass man dessen Enge mithilfe von Druckknöpfen selbstständig bestimmen kann. Trotzdem bietet das Material einen festen Widerstand, kann jedoch im Gegensatz zu den Modellen aus Metall, wieder leicht entfernt werden.
Egal für welche Art von Ring Du dich entscheidest, ein Versuch wird sich auf alle Fälle lohnen.

Open

Close